Lichtübung zum Weltlachtag

wlt_logo_deutsch_350Das ist kein Witz: Heute ist Weltlachtag. Seit 1998 kommen immer am ersten Sonntag im Mai rund um den Erdball Menschen zusammen, um in schallendes Gelächter auszubrechen. Um 14.00 Uhr deutscher Zeit (12:00 GMT) wird auf der ganzen Welt für drei Minuten gelacht: für inneren Frieden und vor allem für den Weltfrieden. Hierzu brauchen sie keine gekonnten Witze Erzähler, die ihre Zuhörer animieren. Ganz im Gegenteil. Die Menschen werden völlig grundlos lachen, so wie es der Vater der Lachbewegung Dr. Madan Kataria mit dem Lach-Yoga vorgemacht hat. Fürs selber lachen schenkt uns Lachspezialist Rolf Locher eine Übung.

Japanisches Begrüssungslachen
Einer meiner Lieblingsübungen. Einfach, effizient und saulustig. Ob mit einem Partner oder alleine vor dem Spiegel wird es den Tag versüssen. Vorgeschrittene können diese Übung natürlich gerne Feldstudienmässig auch in der Bahn, Bus oder im Supermarkt machen. Ein Staunen und nach einigen Sekunden des Schocks wird ein herzhaftes Lachen mit möglichem Kopfschütteln Ihnen sicher sein. Übung macht auch hier den Meister.

So gehts: Aufrecht steif stehend, Beine ganz zusammen, Arme steif seitwärts am Körper, Pobacken zusammenziehen und dann ganz tief, dass sich sogar die Augenbrauen und die Mundwinkel sich nach oben ziehen einatmen. Ein, zwei Sekunden die Position so halten und dann… gleichzeitig ausatmend und mit einem „Arigatoooo“ ruckartig vorneüberbeugen. Je tiefer, je besser. Sich wieder ruckartig aufrichtend wird ein herzhaftes Lachen ihr Gesicht erfüllen. Natürlich kann die Übung gleich einige Male nacheinander gemacht werden.
Wichtig: Bitte Abstand halten damit der Kopf nicht aus Unachtsamkeit irgendwo angestossen wird.
Tipp: In dem Sinne immer wieder Sehenswert basierend auf einer wahren Begebenheit der Film Patch Adams
mit Robin Williams. Ein Must in Sachen exorbitanter Freude.

lachyogaHintergrund: Dr. Kataria glaubt an die Kraft der positiven Energie, die das gemeinsame Lachen freisetzt. Die positiven Wirkungen des Lachens sollen sich wie ein Lauffeuer über die Welt verbreiten, um Frieden, Liebe und Gesundheit zu fördern. Kataria wollte, dass an einem Tag im Jahr alle Menschen lachen. Nicht auszudenken, was an einem solchen Tag passieren könnte, an einem Tag in dem weltweit schöne, friedliche, glückliche und lachende Gesichter den Erdball erhellen! Sollte diese Vorstellung für viele auch ins reich der Fantasieträume gehören, einen Versuch ist es allemal wert. Wieso nicht gemeinsam sich selbst und der Welt etwas Gutes tun? Die Lachbewegung ist selbstverständlich konfessionell und politisch neutral.
Mehr zu Rolf Locher bei www.hoho-hahaha.ch/

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.