Sternennews: Den Blick nach vorne richten

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Von Sylvia Grotsch. Diese Woche drängen sich mehr beruhigende und entspannende Konstellationen in den Vordergrund, was nicht heißt, dass es langweilig oder ereignislos werden würde. Besonders in der zweiten Wochenhälfte könnten Spannungen auftauchen, die wir aber mit entsprechender Aufmerksamkeit gut bewältigen können.

Das Tierkreiszeichen Stier kommt voll zum Zug

Richtig schön finde ich, dass wir am Montag bereits in das Tierkreiszeichen STIER wechseln. Das geht einerseits auf das Konto der SONNE, die in diesem Zeichen bis zum 20. Mai stehen wird. Die Sonne bekommt aber gleichzeitig noch Verstärkung durch die VENUS, die bereits letzte Woche in den Stier eingetreten ist und dort bis zum 9. Mai bleiben wird. Heute am Montag kommt dann auch noch der MERKUR dazu, der im Stier bis zum 4. Mai bleiben wird. Die nächsten vierzehn Tage sind also voll diesem wunderbaren Zeichen gewidmet!

Was heißt das? Der Stier liebt die „kleine Herde“, zu der er gehört. Die kann mehreres umfassen: die Herkunftsfamilie, die eigene Familie, aber auch Freunde, Nachbarn, sogar die Arbeitskollegen gehören dazu. Auch wenn die Vereinzelung in den letzten Jahrzehnten sehr zugenommen hat (und wir darauf auch stolz sind), sind wir doch auch Wesen, die die Gemeinschaft lieben und brauchen. Und darum geht es dem Stier: die Menschen, zu denen er sich zugehörig fühlt, zu „hegen und pflegen“, um dadurch auch seine Sicherheit zu gewinnen.

Damit bricht jetzt eine günstige Zeit an, seinen wichtigen Kontakten liebevolle Aufmerksamkeit zu schenken. Irgendwas muss uns jetzt einfallen, um das trotz der Einschränkungen auch tun zu können. Durch ein nettes Wort, indem wir einem anderen etwas helfen oder einfach mal nur „da“ sind. Wir können alleine nicht überleben, seien wir uns dessen bewusst und drücken wir unsere Dankbarkeit denen gegenüber aus, bei denen wir uns sicher und geborgen fühlen.

Aber der Stier hat auch noch weitere Bedeutungen: er steht für alles, was uns Sicherheit gibt. Das ist unsere Wohnung, das Geld auf dem Konto (und damit auch unsere Einkommensquelle) und alles, was wir „haben“. Aber auch der Körper und sein Wohlbefinden wird von Stier „regiert“ (wie es in Astro-Chinesisch heißt) und all die wunderbaren Behandlungsmethoden, mit denen wir unseren Körper pflegen können.

Diese Woche heißt es einfach, es sich schön zu machen und all dem Zuwendung und Aufmerksamkeit zu geben, was uns wichtig ist und Sicherheit gibt! Aber ohne Eile, ohne Druck – der Stier ist ein langsames Zeichen, das weiß, dass gut Ding Weile haben will. Bauen Sie sich in den nächsten vier Wochen auch verstärkt Pausen ein, sofern Ihnen das möglich ist und schauen Sie auf das, was Ihre Seele beruhigt und Ihre Augen erfreut. Hier unterstützt uns auch der MARS (der kleine Hans-Dampf in allen Gassen), der am Freitag in den KREBS eintritt und dazu beiträgt, unser Tempo ein wenig zu dämpfen.

Sich neuen Ideen öffnen

Mitte der Woche verbinden sich die Venus und Merkur mit dem URANUS. Letzterer steht auch im Stier, fühlt sich dort allerdings nicht wirklich wohl. Das langsame, behäbige Erd-Element bremst ihn eher aus, denn Uranus steht für den plötzlichen Richtungswechsel, für inspirierende Ideen, denen man folgen will und für tiefgreifende gesellschaftliche und persönliche Veränderungen, die schlagartig vorangetrieben werden.

Wer weiß, wozu es gut ist, dass der Uranus noch eine ganze Weile ausgebremst wird. Denn die Stellung in der Erde heißt, dass jede Idee letztendlich an der Realität überprüft werden muss. Ob sie wahr ist, ob sie umsetzbar und bezahlbar ist. Uns ermöglicht diese Stellung, uns einerseits verändernden Ideen zu öffnen, mit dem wir unser Leben in eine für uns förderliche Richtung lenken könnten, ohne aber deshalb gleich abzuheben und alle Bedenken in den Wind zu schlagen.

Und genau das wollen wir ab Mitte der Woche: uns in unseren Kontakten neuen Ideen öffnen, mit denen wir unsere Individualität in Zukunft stärker zum Ausdruck bringen können. Wir können dazu aber auch Bücher nutzen oder Online-Workshops, denn der Merkur liebt zwar auch die Kontakte, kann sich aber Informationen auch auf anderem Wege hereinholen.
Die Aufgabe, diese Veränderungswünsche an der Realität zu überprüfen wird ab Ende der Woche ganz besonders verstärkt. Denn zur Position des Uranus im Stier kommt ein Spannungsaspekt von SATURN in WASSERMANN dazu. Der ist sehr kritisch gegenüber jedem Veränderungsgedanken, mahnt an Langsamkeit, Vernunft und Geduld. Saturn ist – in seiner Schattenseite – der Miesmacher, der immer nur „nein“ sagt.

Positiv nach vorne schauen!

Achten Sie daher diese Woche verstärkt darauf, nicht zu sehr in negativen Gedanken zu versinken, auch wenn alle Welt da draußen sagt, wie schlimm es doch ist und dass wir nie wieder das werden tun können, was wir lieben … denn genau das ist Saturn in seiner Schattenseite. Er verneint alles, was uns Freude macht und Hoffnung gibt.

Saturn hat nämlich genauso seinen hellen Aspekt. Damit lenkt er unseren Blick auf das Machbare, aber ermahnt uns, uns erst die notwendigen Grundlagen anzueignen, mit denen eine Veränderung angestoßen werden kann, außerdem geduldig und vor allen Dingen bereit zu sein, die damit verbundene Arbeit auch zu leisten. Außerdem befinden wir uns aktuell in einem tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungsprozess, der noch lange nicht abgeschlossen ist, schon gar nicht ist ausgemacht, wie er ausgehen wird, da wir uns erst am Beginn des Luftzeitalters befinden (siehe Text Jahresprognose 2021)

Richten wir unseren Blick in dieser Zeit also nach vorne, auf das, was wir uns wünschen und tun wir täglich etwas von dem, was unsere Energie anhebt und uns positiv stimmt. Nicht vergessen: Dazu gehört in der Stierzeit auch ein ruhiger Spaziergang, ein schöner Anblick für die Augen und etwas Leckeres zu essen!

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite . Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.