Rücklicht: Philippe Pozzo di Borgo

Lesezeit 1 Minute –

Der querschnittsgelähmte französische GeschäftsmannPhilippe Pozzo di Borgo, an dessen Schicksal der Kinostreifen „Ziemlich beste Freunde“ anknüpft, ist tot. Der nach einem Gleitschirmunfall 1993 vom Hals an abwärts gelähmte Franzose sei im Alter von 72 Jahren gestorben, berichtete die Zeitung „Le Parisien“ am Freitag unter Verweis auf den Bruder des Mannes. R.I.P. und Danke für die Inspiration.

Foto aus dem Film Ziemlich beste Freude Senator Film
Sharing is caring 🧡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert