Begnungen im Lichterlabyrinth

Große Reise Labyrinth Foto: Rainer Wollenschneider

Große Reise Labyrinth-Rainer Wollenschneider

Wenn die Nacht anbricht und das Tempelhofer Feld (Berlin) in geheimnisvollem Glanz erstrahlt, beginnt ein leises Spektakel, das von der Reise des Lebens, der Suche nach Sinn und der Hoffnung, das Glück zu finden, erzählt. Das Theater Anu lädt in Zusammenarbeit mit dem Theater Magica zu einer faszinierenden Reise durch verschlungene Lichterwege eines Kerzenlabyrinths ein.

3.000 Kerzen säumen die Wege des Lichterlabyrinths der Theaterinstallation „Die große Reise“. Für drei Stunden können sich Besucher auf die sinnliche Suche durch die verschlungenen Lichterwege begeben. Dabei begegnen ihnen Figuren, die in eindrucksvollen Bildern von ihren Träumen, vom Nicht-Weiterkommen und von ihren kleinen Inseln des Glücks erzählen.

Mit der Großen Reise erschafft das Theater eine poetische Platzinszenierung, ein leises Spektakel, das von der Reise des Lebens, der Suche nach Sinn und der Hoffnung, das Glück zu finden, erzählt. Ab Einbruch der Dunkelheit öffnet der Narr das Tor zu einer anderen Welt, in der die Sterne vom Himmel gefallen sind und Figuren offenbart, die in ewiger Wiederkehr ihre Geschichten erzählen.

Große Reise Labyrinth Theater Anu

Große Reise Labyrinth Theater Anu

Die Vogelfrau träumt den Traum des Fliegens, trotz zahlreicher Abstürze gibt sie nicht auf. Der Lampenträumer sucht ein fremdes Land und zeigt anhand von magischen Lichtwandelbildern, wie es dort aussieht. Der Prinz möchte seine Krone nicht tragen und im Koffer-Turm hält die Erinnerung jeden Schritt nach vorn zurück. Die Weltenkammer hütet die Talente dieser Welt und die Spiegelfrau sucht unter den Besuchern ihren Stern, „der ihr zu Herzen schaut“. Alle Figuren spielen und erzählen immer wiederholend für insgesamt drei Stunden, detailreich und untermalt mit Audiocollagen.

Eine Theaterinstallation aus 3.000 Kerzen, 300 Koffern und einer Narren-Schaubude. Mit beginnender Nacht werden die Besucher in Wellen ins das Labyrinth geleitet. Um alle Eindrücke in sich aufnehmen zu können, werden 70 Minuten als Besuchszeit empfohlen. Das Spektakel findet in zwei Wellen statt, vom 13. bis 16. August und vom 20. bis 23. August. Beginn der Reise ist am „Luftgarten“ (Eingang Columbiadamm) des Tempelhofer Felds. Hier Tickets bestellen.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.