Medienfasten zu Weihnachten?

Vor wenigen Jahren waren wir zwischen den Jahren im Ferienhaus in Dänemark angekommen und oh Schreck – der WLAN ging nicht. Nach der ersten Unruhe bei mir (ich wollte doch auch hier newslichtern…) und bei den Kindern (ich wollt doch noch dies und das…) waren dann die ersten drei Tage ohne Internet dann die schönsten, weil wir uns wirklich nur auf uns bezogen.

Nicht nur deswegen finde ich den Impuls von Dr. med. Silke Schwarz und Prof. Dr. med David Martin zum Medienfasten ganz wunderbar. Wir wärs mit 1, 2 oder mehr Tagen zu Weihnachten oder zwischen den Jahren?

Teilt gerne Eure Ideen dazu in Kommentaren.

Hintergrund: Ob für oder gegen Medien sind sich die Experten über eines einig: Erwachsene und Kinder verbringen zu viel Zeit vor Bildschirmen.
Was können wir tun? Wir Kinder- und Jugendärzte haben die Erfahrung gemacht, dass sich das Leben von Familien stark ändert, wenn wir MedienFasten vorschlagen, und sie danach anders weitermachen. Also schlagen wir ein jährliches MedienFasten in Deutschland vor – wissenschaftlich begleitet. Eine Zeit der erfüllten Begegnungskultur. – Eine Initiative von Dr. med. Silke Schwarz und Prof. Dr. med David Martin, LebensWeise und Universität Witten/Herdecke, in Kooperation mit dem Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte.

Hier mehr.

Posted in Lichtübung Getagged mit:
2 Kommentare zu “Medienfasten zu Weihnachten?
  1. Saran sagt:

    Schön&gut. Und: Ich gehe bewusst mit Meinen Medien um: habe Mein Handyz.B. immer in Meiner Tasche, wenns nicht passt: aus. Ich lese gerne. Wenns passt. <3 <3

  2. Björn sagt:

    Ebenso problematisch ist die Dauerbestrahlung durch W-lan. Ich hoffe, dass sich andere Techniken wie die VLC ( bei Interesse in einer Suchmaschine eingeben) durchsetzen. Die biologische Wirkung von hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung wird völlig unterschätzt und viele Menschen leiden so darunter, dass ein Leben kein lebenswertes mehr ist.

    Frohe Weihnachten allen Newslichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.