Rücklicht: Pete Frates

Der glücklichste Mensch der Welt. Das wollte Pete Frates sein, als er vor sieben Jahren erfuhr, dass er an amyotropher Lateralsklerose (ALS) litt. Und initiierte die legendäre “Ice Bucket Challenge”, die 200 Millionen Dollar für die ALS-Forschung erzielte. Nun starb er selbst im Alter von 34 Jahren an den Folgen der Krankheit. Mehr in der SZ.

Posted in Blitzlichter Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.