Lichtbild: Orm-Art

Unter dem Titel „Orm-Art Vorlagen zur Intuition“ bringt der Künstler Freifrank in Ergänzung zu seinem Künstlerbuch jetzt einen Wandkalender für 2021 heraus.

Was bedeutet „Orm-Art“? Das Kunstwort „Orm“ ist ein Ausschnitt der allgegenwärtigen Begriffe „Norm“, „normal“, „Form“, „formal“. Freifrank erinnert damit an Kurt Schwitters, der im Jahr 1920 „Merz“ als Kunstbegriff erfand, indem er das Wort „Kommerz“ zerschnitt. Orm-Art weist sinngemäß auf die kollektiven Wahrnehmungs-Routinen unserer technisierten Welt hin, in der überall präsente visuelle Signale unser eigenes Bild der Wirklichkeit normieren, formen und manipulieren. Als Antwort darauf fordert Orm-Art die individuelle Wahrnehmung und Vorstellungskraft jedes Einzelnen heraus und fördert damit das Ausbilden einer wachen und präsenten Sinneswahrnehmung bis hin zur Intuition.

„In unserer heutigen, von vielen Symbolen und Zeichen durchdrungenen Welt, braucht unser Wahrnehmungssystem dringend Ausgleich. Wenn wir uns spielerisch einlassen auf Bilder, die offen sind, unklar, vage, grobkörnig oder unvollendet, ist das eine Art Vollwertkost unsere Fantasie und unsere Träume und erweitert unsere Sinne“ erläutert Freifrank, der inzwischen auch Seminare anbietet zur Schulung der Wahrnehmung und Intuition.

Wandkalender “Orm-Art”, 12 Vorlagen zur Intuition

Handsignierte Edition
Format A3 quer: 21 x 29,7 cm
14 vierfarbige Blätter: Deckblatt, eine Vorlage für jeden Monat, Erläuterung zu Orm-Art
Spiralbindung mit Aufhänger und Griffloch
€ 42,- inkl. Verpackung und Versand (innerhalb EU)
Im Online-Shop erhältlich: https://freifrank.de/produkt-kategorie/shop/

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtbild
Ein Kommentar zu “Lichtbild: Orm-Art
  1. Avatar Gabi Frosch sagt:

    Ich habe das Orm-Art Buch und empfehle das und bin sehr begeistert! Zum einen ist es wunderschön – die Kunstwerke und die damit korrespondierenden Seiten mit den „magischen Zeichen“ daneben strahlen „Liebe am Tun“ und „geführte Individualität“ aus und es bereitet einfach nur Freude, die Doppelseiten anzuschauen, die schönen Farben und Formen zu genießen und in die unterschiedlichen Stimmungen und Energien, die sie ausstrahlen, einzutauchen. Das ist fürs mich ein bisschen vergleichbar mit Spaziergängen in anderen Dimensionen und auch eine Herzens-Einladung der eigenen Individualität und individuellen Fähigkeit der Wahrnehmung zu begegnen. Desweiteren kann man noch tiefer „eintauchen“ und ebendiese Energien und Stimmungen mit ihren unterschiedlichen Farb- und Formwelten als Einstieg, als „Tor“, nutzen zur Inspirationsfindung, Intuitionsverfeinerung, für Meditation… Toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.