Sternennews: Eine freundliche Woche

Bild von Bundschatten auf Pixabay

Von Sylvia Grotsch. Diese Woche kommt freundlich daher mit einer eindeutigen Betonung auf Merkur und seinen Aktivitäten. Wer den Bericht am letzten Montag gelesen hat, erinnert sich, dass der Merkur „rückläufig“ ist. Also – wenn es geht – wichtige Unterschriften eher vermeiden, nicht genervt sein, wenn Post verloren geht oder Termine vergessen werden.

Nutzen Sie die Zeit, alte Papiere und Projekte zu sichten: Was kann bleiben, was darf weg? Und sichern Sie Ihren Computer auf einer externen Festplatte, man kann nie wissen, was sich der rückläufige Merkur so einfallen lässt.

Positiver Blick in die Zukunft, Pläne schmieden

Ein rückläufiger Merkur bedeutet nicht, dass wir nichts, was zu Merkur gehört, tun dürften. Merkur hat mit Kommunikation zu tun, mit Lernen, mit Informationsweitergabe. Da er diese Woche in einem harmonischen Aspekt zu JUPITER daherkommt, bekommt er so richtig Auftrieb.

Günstige Zeit also für alle, die etwas lernen, lehren oder schreiben wollen. Die Beschäftigung mit psychologischen und weltanschaulichen Fragestellungen zieht uns unter diesem Aspekt besonders an. Allerdings sollte alles, was uns so vor die Augen kommt, einen positiven, aufbauenden Charakter haben, sich mit Weltuntergangsszenarien zu befassen, passt jetzt nicht. Im Gegenteil: Wir brauchen etwas, sei es geistige Nahrung oder auch Gespräche, die uns Hoffnung geben und uns vertrauensvoll nach vorne blicken lassen.

Durch die Rückläufigkeit des Merkur ist es auch gut möglich, dass Sie ein Buch in Ihrem Schrank wiederfinden, von dem Sie gar nicht mehr wussten, dass Sie es haben – und das genau jetzt das richtige für Sie ist, weil es einen positiven Inhalt hat.

Auf der anderen Seite können Sie natürlich auch mal Ihren Bücherschrank oder alte Kursunterlagen durchkämmen und daraufhin überprüfen, ob das, was Sie da finden, gute Gefühle in Ihnen weckt. Wenn nicht – warum steht es dann da noch? Falls Sie sich doch noch nicht davon trennen können, tun Sie die Sachen in eine Kiste mit Datum drauf und prüfen Sie diese dann nochmal zu einem anderen Zeitpunkt, ob der Inhalt nun gehen darf.

Auch für Menschen, die eine Rede oder einen Vortrag halten müssen, ist die Zeitqualität günstig. Achten Sie nur darauf, dass Sie alles dabeihaben und dass die Technik auch funktioniert. Und wenn nicht – unter Merkur-Jupiter reagieren die Menschen meist mit Humor und verständnisvoll. Wer wird sich schon über so einen Kleinkram aufregen? Und wenn uns mal Fehler oder Missgeschicke passieren, dann macht uns das meistens bei anderen menschlich.

Wenn von alledem nichts zutrifft für sie, dann träumen Sie ein wenig. Von dem, was Sie machen werden, wenn … unsere Träume sind oft Vorboten von Dingen, die wir in der Zukunft tun werden, und diese Woche eignet sich sehr gut dazu, sich ein wenig nach vorne zu „beamen“, dahin, wo es gut und schön ist für uns.

Lebhafte Gespräche in unseren Kontakten

Ab Mitte der Woche kommt dann eine spannende Konstellation dazu: SONNE, MERKUR und MARS bilden eine „Konjunktion“ miteinander, das heißt, sie stehen im Tierkreis eng nebeneinander und zwar in der WAAGE.
Mit der Sonne in der Waage sind wir in einer sehr kontaktorientierten Zeit. Sich treffen, austauschen, ein wenig Spaß miteinander haben, das ist jetzt angesagt. Aber auch die Gespräche werden jetzt intensiver, vielleicht auch hitziger.

Ich bin gespannt, was wir diese Woche von den Koalitionsgesprächen hören werden. Fliegen da die Fetzen oder ringt man um einen Kompromiss? Letzteres wäre für uns selber die bessere Option. Denn wir neigen diese Woche dazu – trotz des friedliebenden Zeichens Waage – zu sehr auf unserer subjektiven Ansicht zu beharren und dann auch gleich noch das Schwert zu zücken, um genau diese Ansicht dann noch mit ganz viel Engagement durchzusetzen.

Nichts dagegen einzuwenden, wenn wir unserem Gegenüber die gleiche Leidenschaft und Intensität erlauben. Achten wir einfach darauf, immer mal wieder kurz durchzuatmen. Diese Woche ist durchaus dazu geeignet, seine Anliegen eindeutig auf den Tisch zu bringen, sich für sich einzusetzen und wenn wir das dem anderen ebenfalls zugestehen, ist alles gut. Die Chance, dass wir richtig gute Lösungen finden – und sei´s auch mal mit ein paar hitzigen Worten zwischendrin – ist ab diese Woche auf jeden Fall gegeben.
Hier finden Sie alle Konstellationen für den September

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite . Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.