Die Liebe wird siegen

Zum 11. Jahrestag von 9/11 ein schönes Beispiel dafür, wieviel stärker als Hass die Liebe sein kann. Und nur die Liebe zwischen den Menschen kann die Kriege von Nationen verhindern. In diesem Sinne startete der Israeli Ronny Edry im März dieses Jahres seinen ungewöhnliche Kampagne Israel-Loves-Iran. Ein Bild zeigte den Grafik-Desiner mit seiner fünfjährigen Tochter auf dem Arm, darunter steht der Slogan: “Iraner – wir werden euer Land nicht bombardieren – wir lieben euch.”

Die Resonanz war überwältigend. Über 82.000 facebook-User likten die Seite, die sich immer weiter mit  Bildern und Statements von “normalen” BürgerInnen beider Staaten füllen. Über 540 Fotos wurden mit dem Slogan “Not ready to die in your war” erstellt und täglich kommen welche hinzu. Weltweit verbinden sich Menschen mit der Aktion und stärken das Feld von Frieden. Mehr aktuelle Informationen hier.



Posted in Heilung, Projekte Getagged mit: , ,
  • Cornelia Mohrig

    ….ob sich  die Verfasser /in dieses Artikels über eine Rückmeldung freuen ?  .. seit der Veröffentlichung  habe ich zahlreich über diese Initiative gesprochen .. als ich 2003 in Israel war sagte ich: teilt köstliche Granatäpfel   .. aber  keine Granaten  ! …

    Schwerter zu Pflugscharen  — Umkehr zum Leben das glaube ich nicht erst seit 1983, dem Kirchentag in Hannover .

     An zwei befreundete Rabbiner schicke ich den Link zu dieser Info … Love and peace we need .. das Jahr 5772  klingt aus , das Jahr  5773 wird  ausgerufen .. Menschen wollen leben und nicht Opfer sinnloser Kriege sein.

    danke für das erneute Mahnen ..  auf newslichter .. CM

  • Cornelia Mohrig

    .. nun habe ich den Link noch nach USA geschickt …. er sollte viele erreichen ..

  • Redaktion

    Danke!

  • Clown Wim

    Soooo goooood!!!!
    We are the world.
    We are PEACE!!
    We are LOVE!!

Lass Dich ziehen,
von dem leisen Sog dessen,
was du wirklich liebst.”

~Rumi~

blüten-005

Interaktion

Gute Nachrichten teilen
17.12.2014 um 08:12 Uhr

Jón Gnarr – Mein Reykjavik

In der neuen Folge der ORF/3sat-Städteportrait-Reihe präsentiert der isländische Komiker und Politiker Jón Gnarr “sein” Reykjavík, führt an seine Lieblingsplätze und macht sich Gedanken um die Zukunft seines Landes. Hier in der Mediathek.
gnarr

16.12.2014 um 14:12 Uhr

Tierhaltungsverbot gegen Schweinezüchter bestätigt

Das Verwaltungsgericht Magdeburg hat das Tierhaltungsverbot gegen den Schweinezüchter Straathof in erster Instanz bestätigt. Die Begründung laut einer Pressemitteilung u.a.: Es seien bei “zahlreichen Tierschutzkontrollen in den Schweinezuchtanlagen immer wieder schwerwiegende Mängel bei der Versorgung, Unterbringung und Pflege der in der Anlage gehaltenen Schweine festgestellt” worden. Der Fall gilt als Meilenstein für den Kampf für Tierschutzrechte in der Massenhaltung. Die Staatsanwaltschaft Stendal ermittelt seit 2013 gegen den Züchter. Mehr bei stern.de
Schweinefabrik-225-265_01

16.12.2014 um 10:12 Uhr

Seminar mit Tineke Noordegraaf

Warum bin ich hier? Wie kann ich mich selbst finden? Was ist Holographische Reinkarnationstherapie? Wie bearbeitet man Chronische Krankheiten (Krebs, MS, ALS, etc.) auf der Zellebene? …und vieles, vieles mehr… Du kannst bei diesem Workshop mit Tineke Noordegraaf alle Fragen stellen, die Dich bewegen. Am 10.-11. Januar 2015 in Nürnberg. Mehr hier.
reinkarnatiostheraphie

Weihnachtsabo

Nur noch bis Weihnachten gibt es als besonderes Geschenk beim Abschluss eines PremiumAbos das wunderschöne Kartenset „Die Kunst der Aufmerksamkeit“ der Yogalehrerinnen Elena Brower und Erica Jago. Inspiration auf 54 individuell gestalteten Karten für die eigene Yogapraxis und den Alltag: "Glaube daran, ein Licht für andere zu sein." Inklusive Booklett. Hier gleich buchen. Danke und Freude!
dikunstderaufmerksamkeit

Partner

Sie bilden das Netzwerk der guten Nachrichten: Die Partner der newslichter. Wir verzichten auf klassische Werbeformate, aber wir empfehlen bewusst ausgewählte Projekte und Unternehmen auf unserer Partnerseite Wollen Sie für 365 Tage Partner dieses starken Netzwerkes sein? Für nur einen Euro pro Tag sind sie dabei. Hier Kontakt aufnehmen.

Jetzt ein Abo!

Die newslichter sind frei zugänglich und wollen unabhängig von Werbung und journalistischen Zwängen ein neues Paradigma in der Medienwelt begründen. Wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, können wir viel bewegen.

Spendenaufruf

schließen

Die newslichter sind anders als die anderen Medien. Wir verbreiten gute Nachrichten ohne klassische Werbung. Dazu braucht es Deine Unterstützung im Feld dieser positiven Energie: Nimm ein Abo oder spende direkt mit einen Betrag Deiner Wahl.

Freude und Danke.
Ich habe bereits gespendet

Vielen Dank!

Du lässt die newslichter leuchten

Vielen Dank, dass Du die newslichter.de durch Deine Spende unterstützt und werbefrei hältst. Freude!