Beiträge zu Auszeit

Zu Fuß und ohne Geld

Aus der Reihe 37 Grad des ZDF: Zu Fuß und ohne Geld – Ein Jahr durch Deutschland Raus aus der Komfortzone und dem Hamsterrad. Jens (53) hat es satt. Er will sich nicht mehr versklaven lassen durch Existenzängste und materielle Verpflichtungen. Auf seinem „Lebenslauf“ wird er ein Jahr lang von „37°“ begleitet. Weiterlesen ›

Posted in Menschen Getagged mit: , ,

Urlaub und Auszeiten

auszeitBald beginnt die klassische Sommerurlaubszeit. Dafür braucht es Kraftorte des Rückzuges und der Geborgenheit. Wir haben Euch hier einmal ein paar Möglichkeiten der besonderen Auszeiten offline und online zusammengestellt. Weiterlesen ›

Posted in Impulse Getagged mit: , ,

Auszeittagebuch: 5. und letzter Teil

Foto: Evelin Rosenfeld

Foto: Evelin Rosenfeld

Die Integration der beiden neuen Teilnehmenden und der Start der zweiten Woche ist vollbracht: Unsere Startwanderung am Sonntag entlang der Steilküste, westlich von Taganana verlief ereignisreich: U., der sich allzu sehr in sich selbst in die Arbeit mit seinem Inneren Kompass zurück gezogen hatte und ganz vergaß, dass seine Arbeit mit der Angst weitergeht, dass es gilt, sich zu zeigen und zu äußern, wurde auf dem Plateau am „gelben Felsen“ vom hinzugekommenen P. herausgefordert: Weiterlesen ›

Posted in Lichtübung Getagged mit:

Auszeittagebuch Teil 4

39951 Donnerstag – Jupitertag – Tag der Überwindung: Bei uns in der Auszeit ist der Donnerstag der Teide-Tag. Vater Teide ist der Hüter der Kanaren, ein knapp 3.800 Meter hoher, aktiver Vulkan, dessen ausgedehnte Canadas und schroffe bis futuristische Tufflandschaften dazu

Auszeittagebuch Teil 3

39804 Puh, die ersten beiden Tage, in denen es darum ging, Panzer aufzubrechen, versteinerte Gefühle fließen zu lassen, Ängste zu demaskieren sind vorbei – wir sind alle etwas „durch“ von der Schwerstarbeit – und doch breitet sich langsam eine Offenheit und

Auszeittagebuch Teil 2: „Was dir wirklich wichtig ist“

39750 Heute ist der Ankunftstag für die erste Woche – die „Sein-Woche, in der es darum geht, unbewusste Angstmuster aufzulösen und die natürliche, persönliche Verfasstheit wiederzubeleben. Ich habe die Teilnehmenden am Flughafen und in der Hauptstadt – Santa Cruz – abgeholt

Auszeittagebuch Teil 1: Was Dir wirklich wichtig ist

39655 Evelin Rosenfeld aus Teneriffa im September 2014 Tag 1: Das fängt ja gut an ! 4h30 – mein Wecker reißt mich aus dem Tiefschlaf, duschen, letzte Dinge in den Koffer, das Taxi ist zu 5h30 bestellt … nun noch Xina,