Funktionshaus: ist es einfach, dann mach es einfach

Foto Screenshot: gertkoehler.houzz.com/

Ein Haus aus Holz, Stahl und recycelten Kunststoff, das durch aktive Selbsthilfe von Menschen – bis auf wenige Teile ohne Maschineneinsatz – erstellt und rückstandslos zurückgebaut werden kann. Das Fertigteilwerk wird direkt zu Baustelle geliefert. Auf einem Fundament mit riesigen Schrauben aufgebaut. Ein Vision? Nein, das erste Funktionshaus steht schon in Mecklenburg-Vorpommern.

Dahinter steckt der umtriebige Ingenieur Gert Köhler. Er schreibt: „dasFunktionshaus“ bezeichnet die Aufgabe, die es zu erfüllen hat. Die Funktion stellt neben Konstruktion, Werkstoff, Geometrie und Raumordnung ein wesentliches Charakteristikum des Hauses dar, das in multifunktionaler Form modular erweitert und genutzt werden kann und verfolgt somit systemischen Überlegungen.

Zwei freistehende smartBAUHAUS-Module [ |2 raumQUADER + 1| dasFunktionshaus ] stehen auf der Passivseite dienen dem Wohnen, Leben und Arbeiten von Menschen auf der Aktivseite.

Hier den ganzen Aufbau in einer Fotoreportage verfolgen

Kontakt zu Gert Köhler auch auf seiner Webseite

Bericht in der Lokalzeitung hier.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,
2 Kommentare zu “Funktionshaus: ist es einfach, dann mach es einfach
  1. Naras sagt:

    Wirkt, wie 1 ganz norXes Haus! Von Profis gebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.