In der Mitte der Liebe

Foto: Juan Chavez/ unsplash

Von Katharina Sebert. Die neuen Räume SIND Friede und Liebe und heißen uns willkommen: Nun entfernen sich langsam die beiden Welten voneinander, deren Parallel-Existenz sich uns seit einiger Zeit immer deutlicher offenbart hat, damit jede in ihrer ganz eigenen Weise ihrer Bestimmung folgen kann. Die neue Erde, Welt und Zeit ist pure LIEBE, weiter FRIEDE, nährendes MITEINANDER und reicher SEGEN für alles und alle und saugt uns förmlich in ihren fruchtbar-nährenden Mutterboden ein, damit wir tief wurzelnd blühend gedeihen können, wenn wir bereit (dafür) sind.

Wessen Herz an dieser Schwelle ein weites und aus tiefster Seele kommendes JA wahrgenommen hat, wird den zutiefst erfüllenden Raum der Liebe und des Friedens mit weit geöffnetem, dankbarem und glückseligem Herzen betreten und bewohnen. Willkommen in der neuen Zeit und Welt, willkommen auf der neuen Erde!

Die neue Erde wird jeden Tag stärker

Wenn du aufmerksam bist, bemerkst du, dass ‘die alte Welt’ – selbst wenn sie um dich herum noch existiert und weitermacht wie bisher – Stück um Stück in den Hintergrund und in die Ferne zu rücken scheint, während sich dir Tag für Tag Begegnungen, Begebenheiten und Erfahrungen offenbaren, die Liebe in allen Beteiligten entfalten und die Manifestation der neuen Erde in dir und durch dich bezeugen und bekunden.

Die Zeit ist gekommen, in der sich die Hüter*innen der neuen Erde erheben und uns auf dem Weg der Liebe, des Miteinanders, des Friedens und der Freude begleiten. Der Blick wendet sich nicht mehr in die Vergangenheit, sobald dort das Leid geheilt, das Unerlöste befreit und das Unvollendete in guter und wertschätzender Weise zu einem guten Abschluss gebracht wurde.

Dazu passend ist meine Kartenlegung für diese Woche: * AUFBRUCH *, die uns dazu einlädt, wirklich bereit zu sein, auf die Schwelle und an das Portal in das Neue zu treten – es erwartet uns.

Volle Ausrichtung auf das, was dient

Nun geht der Blick nach vorne und wir sind eingeladen, im Hier und Jetzt die ruhige Stille, der verbindende Friede, die freudige Harmonie und weite Liebe zu SEIN, die wir künftig immer noch mehr verkörpern und verwirklichen werden. Es gilt, der heiligen Vision zu folgen und unser Maß daran auszurichten in allem, was wir denken, fühlen, sprechen und tun.

Allerletzte Reste unerlöster Themen aus der Vergangenheit melden sich eventuell noch ein letztes Mal, um dich von allem zu befreien, was noch an Schwere, Leid und Unfriede in dir ist und der Blick und große Strom der Ausrichtung fließt immer mehr in das Jetzt und die Zukunft:

Wie trägst du zu ihr bei? Was ist dein Medizingeschenk der LIEBE? Was ist dein Beitrag zu Miteinander, Friede und Schönheit? Wertschätze dich in deinem Sein und Wirken, es ist genau richtig und willkommen! Du bist genau richtig und willkommen. Alles ist genau richtig und willkommen. Die neue Zeit. Endlich. Was für ein Segen.

Ich kann mir Worten nicht ausdrücken, wie ich mich auf alles freue, was bereits an Segen und Gnade, Liebe, Friede, Wahrheit und Schönheit hier ist und noch vor uns liegt. Zeitlebens sehne ich mich nach der Verwirklichung der LIEBE in allem und für alle Wesen und nun dürfen wir es erleben. Ich danke danke danke dir für dein Hiersein und Mitwirken und segne dich aus tiefstem Herzen!

Zur Autorin: Katharina Sebert ist Autorin, Seminarleiterin und Wegbegleiterin sowie Gründerin des Zentrums für Tiefenheilung ‚In guten Händen‘ (www.in-guten-Haenden.com) Sie versendet monatlich einen kostenlosen Inselbrief und du kannst bei ihr das Kartenset ‚Auf meinem Medizinpfad‘ und die vier Bände ihres Buches ‚Im Kreis meiner Mitte – Einweihung in die 20 Kräfte des Heiligen Kreises‘ bestellen. Katharina veröffentlicht auf ihrem Videokanal jede Woche eine Kartenlegung und Lesungen. Des Weiteren ist sie Kreiskoordinatorin und Mitglied des Wisdom Councils von Gather the Women Global Matrix™, einer weltweiten Schwesternschaft von Frauen, die gemeinsam für eine friedvolle, verbundene und lebensunterstützende Welt ein- und aufstehen. – Anmeldungen und Kontakt unter Katharina@in-guten-Haenden.com

Wenn du ein wahres Medizinpfad-Proviantpaket für die neue Erde und Zeit packen möchtest, kann ich dir tausendfach die neunwöchige Medizinmacht-Reise empfehlen, die ich  und Salomea Klaus im Herbst von 24. Oktober bis 19. Dezember 2021 ein weiteres Mal anbieten: Bis 21. September kannst du dich zum Frühbucher*innenrabatt zu 50% des Normalpreises noch HIER anmelden, danach gilt der reguläre Teilnahmebeitrag. Vorab gibt es wieder die Möglichkeit, mit Salomea und Katharina in drei kostenfreie Seminare über die drei grundlegenden Phasen jeder Held*innenreise einzutauchen, die sie zu den Themen “Ruf & Aufbruch”, “Drachentanz & Abenteuer” und “Rückkehr & Medizinmacht” jeweils um 18.00 Uhr am 10., 13. und 20. Oktober 2021 anbieten – melde dich HIER dafür an. Wir freuen uns von ganzem Herzen auf dich!

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter:
4 Kommentare zu “In der Mitte der Liebe
  1. Björn S. sagt:

    „Der Blick wendet sich nicht mehr in die Vergangenheit, sobald dort das Leid geheilt, das Unerlöste befreit und das Unvollendete in guter und wertschätzender Weise zu einem guten Abschluss gebracht wurde.”

    Das ist der Weg der Liebe. Danke Ihnen!

    • Ich danke dir/Ihnen, lieber Björn, und freue mich von ganzem Herzen, dass wir den Weg der Liebe gemeinsam beschreiten – allen Segen von ganzem Herzen für die Liebe, Fülle, Schönheit und Gnade, die sich im Beschreiten dieses Weges offenbart und entfaltet und alles Liebe!

  2. Wim Lauwers sagt:

    Danke Katharina, deine Worte sind meine Worte!
    Meine neue Welt ist schon lange da. Und ich lerne im Moment immer mehr nette und mutige Menschen kennen, die sich, wie ich, nicht impfen und testen lassen. Das tut gut. In meiner Nähe. Und meine Kontakte hier online, wie mit dir, geen mir viel Kraft und Zuversicht. Es kippt im Moment schon und WIR sind schon da um es zu übernehmen in LIEBE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.