Rücklicht: Louise Hay

Louise Hay war eine weltweit bekannte spirituelle Lehrerin, die den Menschen mithilfe ihrer positiven Gedanken dabei helfen wollte, ihr Potenzial zur Entfaltung und Selbstheilung auszuschöpfen. Gestern vor fünf Jahren, am 30. August 2017, ging die außergewöhnliche Autorin im Alter von 90 Jahren von uns – und hinterließ einen wertvollen Fundus an Affirmationen, die uns für das Positive im Leben öffnen und unseren inneren Wachstum fördern. Ihre Werke sind in 25 Sprachen übersetzt und in 33 Ländern publiziert worden.

Dabei begann ihre Karriere als Bestsellerautorin erst nach ihrer eigenen Erkrankung an Gebärmutterhalskrebs in ihren 30er Jahren. Eine Behandlung wollte sie nicht, sie wählte für sich den Weg der Affirmationen, den sie vorher in einer Broschüre „Heal Your Body“ angefangen hatte zu beschreiten. Durch die eigenen Erkenntnisse und die von anderen Menschen mit vielfältigen Erkrankungen kam es dazu, dass aus der Broschüre ein Buch wurde, welches wir heute unter dem Titel „Gesundheit für Körper und Seele“ kennen.

Aus der ursprünglichen Arbeit mit sechs Menschen entstand eine regelrechte Bewegung, die schnell Hallen füllte von Menschen, die den Weg der Schulmedizin nicht mehr gehen konnten oder wollten oder die einfach eine Ergänzung dazu suchten.

Louise Hay

Louise Hays Credo: Wenn wir heilen und gesund sein wollen, müssen wir eine positive Einstellung zu uns selbst und zum Leben haben.

Im Kamphausen Media Verlag sind zahlreiche ihrer Bücher und eine App sowohl für Android als auch für iOS geeignet erschienen.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Menschen Verwendete Schlagwörter: ,
3 Kommentare zu “Rücklicht: Louise Hay
  1. Rolf sagt:

    Danke für den Nachruf auf diese außergewöhnliche Frau!
    Das Buch ist für viele (und mich) eine unvergängliche
    Kostbarkeit, gerade bei den enormen gesundheitlichen,
    psychischen und mentalen Herausforderungen dieser Zeit.
    Danke auch an den großartigen Verleger.

  2. Barbara sagt:

    Voll Liebe und Dankbarkeit denke ich an diese wundervolle Frau, deren Bücher meine Familie seit ca. 30 Jahren begleiten.
    Herzlichen Dank für die Erinnerung!

  3. Claudia Voß sagt:

    Als ich mein erstes Buch von Louise Hay las, erzählte ich meinem Mann davon.Er las es ebenfalls und war begeistert. Am Wochenende, auf Wanderungen führten wir lange Gespräche über das Gelesene. Das war wunderschön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.