Das Buch: The Bodies of Mothers

thebodyofmothersEs begann alles mit einem Selbstportrait kurz nach der Geburt ihres Sohnes und ist eine weltweite Inspiration geworden. Das „A Beautiful Body Project“ der amerikanischen Fotografin Jade Beall. Sie zeigt mit beeindruckenden s/w Fotos ohne Photosphop-Nachbearbeitung, das wir alle wunderschön sind, egal wie sich unsere Körper im Laufe des Lebens verändern.

Sie setzt Zeichen, damit zukünftige Generationen von Frauen frei von Schönheitsidealen leben können. Am 11. Mai (Muttertag) erscheint nun das erste Buch aus einergeplanten Reihe „The Bodies of Mothers“. Es ist hier vorzubestellen.

Auf ihrer facebook-Seite sind schon viele Motive von Männern, Frauen und Familien zu sehen. Einfach toll.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Impulse, Medientipp Verwendete Schlagwörter: , ,
2 Kommentare zu “Das Buch: The Bodies of Mothers
  1. Joan de Groot sagt:

    fantastisch und sooo inspirierend, danke!

  2. Katrin sagt:

    Wunderbar – bitte bald auch in Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.