Ein Sankalpa setzen

Foto: Elske Margraf

Foto: Elske Margraf

Zum Beginn der 7wöchigen Fastenzeit ein Sankalpa setzen:
(san = „eine Ahnung, die sich im Herzen formiert hat“, kalpa = „die Regel, die vor allen Regeln beachtet werden muss“)

Ein Sankalpa zu setzen ist mehr als ein Beschluss.

Sankalpa ist die Ausrichtung auf das Sehnen der Essenz in Dir, mit Deinem Dharma.

Das Sehnen, voll und ganz das zu sein, was Du wirklich bist.

In dieser Ausrichtung machst Du Dir die kreativen Kräfte der
Evolution zunutze, diese Kraft ist Sankalpa-Shakti.

Übung – Setze ein Sankalpa nach Chameli Gad Ardagh :

Fühle in die Wahrnehmung, die Du in diesem Moment von Deinem Dharma hast.

Setze ein Sankalpa, welche Fähigkeiten/Dinge/Umstände/Artha Du benötigst, um Dein Dharma zu erfüllen.

Das Sankalpa ist zeitlich limitiert, setze ein Sankalpa für etwas, auf das Du Dich die nächste Woche, den nächsten Monat oder das nächste Jahr konzentrieren möchtest.
Wenn Du das Sankalpa setzt, benutze das Präsens (die gegenwärtige Zeitform) und beziehe mit ein, wie es sich anfühlt, seine Erfüllung zu erleben.

Sei offen, warte und empfange.

Chameli Ardagh

Zur Person: Für Chameli Gad Ardagh ist weibliche Spiritualität nichts ausschließend, sondern von Natur aus integrativ. In ihrem Buch “Komm dir näher” beschreibt sie ihren ganz persönlichen Weg, um weibliche und männliche Elemente wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Was Sie lehrt, ist tief im Körper verankert, akzeptiert und fördert die Gefühle, den Austausch und die Beziehung zwischen den Geschlechtern und findet seinen Höhepunkt im bewusst gelebten Augenblick.
Sie hat weltweit die Bewegung Awakening Women ins Leben gerufen.

Posted in Lichtübung Getagged mit: ,

Niemand kann für Dich tun, was du für dich selbst tun kannst.

Jorge Bucay

blüte

Interaktion

Gute Nachrichten teilen
29.05.2015 um 06:05 Uhr

Morgan Freeman als Bienenzüchter

Der Hollywood-Star Morgan Freeman kämpft entschlossen gegen das weltweite Bienensterben und hat sein Anwesen in ein Bienenparadies verwandelt. Auf seiner 124 Hektar großen Ranch in Mississippi gab er jetzt 26 Bienenstöcken ein Zuhause. Mehr bei netzfrauen.org
imkerfreeman

28.05.2015 um 09:05 Uhr

Flüchtlinge werden Gründer

In Bulgarien hatte Stana Iliev eine brillante Idee: Warum nicht Flüchtlinge zu Existenzgründern machen? Die Geschichte eines guten Einfalls, der nicht nur in Sofia Vorbild sein könnte. Mehr in einem Feature bei Zeit-Online.

Stana Iliev

Stana Iliev

28.05.2015 um 07:05 Uhr

Nachbarschaftshilfe

Michael Swaine belebt seit 15-Jahren die Nachbarschaft im Tenderloin District/San Francisco. Einmal im Monat schiebt er seine Nähmaschine auf den Bürgersteig und repariert Kleidung – für umsonst. Toll.

Ein Nachmittag mit Eckhart Tolle

"Dank­bar­keit für die gu­ten Din­ge in dei­nem Le­ben ist die Grund­vor­aus­set­zung für jeg­li­che Fül­le." Ver­brin­ge ei­nen Nach­mit­tag der be­son­de­ren Art mit Eck­hart Tol­le!
27.9.2015 Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
04.10.2015 Hamburg, CCH
Hier Karten buchen
Tolle_Ankündigung_Facebook

Partner

Sie bilden das Netzwerk der guten Nachrichten: Die Partner der newslichter. Wir verzichten auf klassische Werbeformate, aber wir empfehlen bewusst ausgewählte Projekte und Unternehmen auf unserer Partnerseite Wollen Sie für 365 Tage Partner dieses starken Netzwerkes sein? Für nur einen Euro pro Tag sind sie dabei. Hier Kontakt aufnehmen.

Jetzt ein Abo!

Die newslichter sind frei zugänglich und wollen unabhängig von Werbung und journalistischen Zwängen ein neues Paradigma in der Medienwelt begründen. Wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, können wir viel bewegen.

Spendenaufruf

schließen

Die newslichter sind anders als die anderen Medien. Wir verbreiten gute Nachrichten ohne klassische Werbung. Dazu braucht es Deine Unterstützung im Feld dieser positiven Energie: Nimm ein Abo oder spende direkt mit einen Betrag Deiner Wahl.

Freude und Danke.
Ich habe bereits gespendet

Vielen Dank!

Du lässt die newslichter leuchten

Vielen Dank, dass Du die newslichter.de durch Deine Spende unterstützt und werbefrei hältst. Freude!