Beiträge zu Tod

Wenn jemand stirbt…

Foto facebook: Sarah Kerr, Ritual Healing Practitioner und Death Doula

Erwarteter Tod ~ Wenn jemand stirbt, sollte man als Erstes nichts tun. Laufen Sie nicht los und rufen Sie die Krankenschwester. Nehmen Sie den Hörer nicht ab. Atmen Sie tief ein und seien Sie in diesem Moment ganz präsent. Weiterlesen ›

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,

Geburt – ins Leben atmen / Sterben – aus dem Leben atmen


Zwei Filme mit den Hebammen Christa van Leeuwen und Basilissa Jessberger. Gespräche über Geburt und Sterben, die Übergänge und das „Dazwischen.“ Es geht darum auf die eigene Intuition zu hören und dem natürlichen Prozess zu vertrauen. Weiterlesen ›

Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: , ,

Telefon ins Jenseits


Es ist eine ganz normale Telefonzelle, aber ohne irdischen Anschluss. Die Menschen in Japan nennen sie das “Telefon des Windes”. In der Präfektur Iwate, 2011 vom Tsunami verwüstet, hatte ein alter Mann die Idee, sie in seinem Garten in Otsuchi aufzustellen. Weiterlesen ›

Posted in Projekte Verwendete Schlagwörter: , ,

Das Herz für den Tod öffnen

335762Von Miriam Licht. Im Dezember starb das kleine kleine Kind einer jungen Frau und Freundin noch in der ersten Zeit des Wachsens im Bauch seiner so glücklich schwanger gewordenen Mama. Diese stille Geburt hat mich wieder mit einer wunderbaren Frau in Kontakt gebracht, die als Hebamme und inzwischen auch als Seelenhebamme ihre Berufung lebt.

13. Dezember: Ein Licht geht um die Welt

9447Es geschieht, dass eine kleine Seele die Erde nur streift. Ihr Ankommen und Gehen fallen in eins. Ihr kurzes Verweilen ist nicht umsonst, denn sie verändert die Erde. Sie hinterlässt Spuren in die Zukunft. ( D. Kellner )

In Würde sterben dürfen

334561Von Ingrid Hage. Der Artikel von Evelin Rosenfeld “Werden und vergehen – ein Geschenk der Ohnmacht” hat in mir etwas ganz tief berührt, dass ich nun in Worte kleiden möchte. Sie bat in dem Artikel ganz inständig darum, alle Wesen gemäß ihrem eigenen Seelenplan leben und sterben zu lassen. Ja! Bitte! Das gilt auch für unsere Haustiere. Wir haben gelernt und verinnerlicht, dass Hund oder Katze per Spritze durch den Tierarzt “erlöst” werden müssen, wenn die Zeit gekommen ist. Nein, das müssen sie nicht!

Werden und Vergehen – ein Geschenk der Ohnmacht

334371Der November liegt bald hinter uns – und mit ihm auch überdurchschnittlich viele Todes- und Verlusterfahrungen. Der Winter ist von jeher die Zeit des Sterbens, des Vergehens und Abschiednehmens.

Im Leben ankern – in Zeiten von Krankheit und Abschied

333829Die Bücher von Rachel Naomi Remen. Von Miriam Mia Licht. Vor vielen Jahren wurde mein Onkel krank. Als er die niederschmetternde Diagnose bekam, hat er seiner Endlichkeit tapfer geradewegs ins Gesicht geschaut. Und innerhalb weniger Tage seine eigenmächtige Entscheidung getroffen, wie er mit seiner Situation umgehen möchte.

Berührender Abschied vom Vater: Unspoken

332489 Der Vater von Tanz-Choreograf Paul Lightfoot verstarb während des Lockdowns. Weil er sich nicht im Krankenhaus verabschieden durfte, begann er aus der Ferne eine Choreographie zu entwickeln, um seine Trauer und Gefühle zu verarbeiten.

Wohin mit deiner Liebe…

326397 Von Vera Bartholomay. In diesem sehr berührenden Film beschreibt eine Tochter den Verlust ihrer Mutter an eine psychische Krankheit, die damit verbundene persönliche Krise und wie die Liebe dennoch blieb.

Bewusstseinsprozesse

326187Dörte Luna’Him. Unsere Entwicklung ist ja inzwischen schon so weit fortgeschritten, dass wir immer mehr dort ankommen – oder manchmal auch schon längst angekommen sind – wo wir ursprünglich hin wollten, was wir uns als Ziel für dieses Leben vorgenommen hatten. Das ist selten ein Großereignis im Äußeren, nichts was man sehen kann – meist nur etwas, was man tief in sich fühlen kann.

Epitaph – Grabinschrift

324718By Merrit Malloy. When I die Give what’s left of me away To children And old men that wait to die.

Memories – Erinnerungen

324094 Für alle, die heute einen Menschen besonders vermissen… Here’s to the ones that we got Cheers to the wish you were here, but you’re not

Rücklicht: Emily Levine

319411 Was für weise Worte über das Leben, Sterben und den Tod uns Emily Levine auf so humorvolle und doch tiefe Weise hinterlassen hat. 15 Minuten, die sich in vielerlei Hinsicht lohnen.

Segen für die Trauer

45005Von Dirk Grosser. Möge dein Verlust eine Flamme in dir entzünden, in deren Licht du die Zerbrechlichkeit und die Zärtlichkeit des Lebens sehen kannst.

Von Trauer und Hoffnung

316658Geliebte Trauer, für eine lange Zeit habe ich dein Klopfen an meine Türen überhört. Lange schon begehrtest du Einlass und riefest mich sanft. Hören wollte ich dich nicht. Geduldig hast du dein Lager aufgeschlagen. Ein Feuerchen brannte an deiner Seite, um dich während des Wartens zu wärmen. Du wusstest, dass es wichtig war zu bleiben.

Mitten im Leben sterben

316110 Von Vera Bartholomay. Ich bin schon „gestorben“ – auch wenn ich noch lebe. Ich spreche nicht von einem Nahtod-Erlebnis. Ich spreche vom wiederholten Sterben mitten im Leben.